• Gernot Uhl

Nachruf auf Aretha Franklin

Anstatt in Erinnerungen an Aretha Franklin zu schwelgen, sollten wir ihrem Vorbild folgen – und Mut zum gelebten Respekt beweisen


Aretha Franklin ist tot. Wir reden über Respekt, über die Frauenbewegung und über Bürgerrechte. Wir sprechen davon, dass das Erbe dieser engagierten wie engagierten Soulsängerin überdauert – aber leben wir danach? Das gesellschaftliche Klima in den USA und in den westlichen Demokratien, ist so jedenfalls so wenig von gegenseitigem Respekt geprägt wie schon lange nicht mehr – es ist an uns, das zu ändern.


Der Song ist eigentlich mehr oder weniger gefloppt. Otis Redding kann jedenfalls mit "Respect" nur bedingt punkten. Dann aber spielt Aretha Franklin die Nummer nochmal ein: Weniger Rock, mehr Gospel – und viel mehr Erfolg. Aretha Franklin gewinnt weltweiten Respekt für ihr Engagement – und ihre Jahrhundertkarriere. Dabei fordert die berühmte Liedzeile viel weniger: "All I'm askin'Is for a little respect".

Für Millionen von Menschen ist Aretha Franklins "Respect" eine gesungene Befreiung: Soul und Spiritualität gegen Diskriminierung und Alltagsrassismus.

Aretha Franklin ist für ihre künstlerischen und gesellschaftlichen Spitzenleistungen zurecht viel gewürdigt worden (mit etlichen Grammys und der Presidential Medal of Freedom).

Wir sollten uns aber nicht auf Heldinnenverehrung beschränken, sondern auch danach fragen, wie ihre Botschaft in uns weiterleben kann.

Warum nur auf die 1960er Jahre schauen und nicht in die Gegenwart? An Respektlosigkeiten mangelt es nicht: Donald Trump und die AfD werden (auch) dafür gewählt. Die BILD-Zeitung macht Umsatz mit gedruckten Respektlosigkeiten. Und manchmal muss man den Eindruck haben, dass die Sozialen Netzwerk von sich gegenseitig aufschaukelnden Respektlosigkeiten leben. Es ist leicht, über Aretha Franklin zu reden und ihr Respekt zu zollen. Schwieriger ist es, das im Alltag umzusetzen. Ich glaube, dass ihr das gerechter würde als andächtige Rückschau.

Anstatt in Erinnerungen an Aretha Franklin zu schwelgen, sollten wir ihrem Vorbild folgen – und Mut zum gelebten Respekt beweisen.
  • Black Twitter Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon

© Dr. Gernot Uhl 2011-2020 | Impressum | Datenschutz