• Gernot Uhl

Making of: Mit Michael Ende am Schreibtisch

Warum die Lebensgeschichte von Michael Ende und sein Buch 'Die unendliche Geschichte' auf geheimisvolle Weise zusammengehören


Michael Ende. © Caio Garubba

Die Buchdeckel zu Michael Endes fantastischen Traumwelten hat mir mein Papa geöffnet. Er hat mir sehr früh "Die unendliche Geschichte" vorgelesen. Seither habe ich sehr genaue Vorstellungen vom Haulewald, von Atréju, von der Kindlichen Kaiserin, von Fuchur und wie sie alle heißen. Sie sind Gefährten auf meinem Lebensweg geworden. Ich glaube, es ist – seit ich denken kann – kein Jahr vergangen, in dem ich "Die unendliche Geschichte" nicht gelesen habe. Ein Zitat aus diesem Buch ist in meinen Ehering graviert. Und heute reise ich mit meinen eigenen Kindern nach Phantásien – immer auf der Suche nach den Wassern des Lebens...

Für mich sind Michael Endes Geschichten keine Unterhaltung, sondern Lebensphilosophie.

Die Philosophie von Michael Ende ist es, die Menschen zu ermuntern, ihre jeweils eigenen inneren Welten zu bereisen. Innere Welten sind für ihn ebenso wirklich und ebenso wichtig wie die äußere (sinnlich wahrnehmbare) Welt. Deshalb ist das mein E-Book über Michael Ende auch nicht nur das Ergebnis von gründlichen Recherchen, sondern auch – und vor allem – ein Reisebericht aus Phantásien. Die Lebensgeschichte von Michael Ende spielt in der äußeren (biografischen) Welt ebenso wie in seinen Gedankenwelten. Während ich das E-Book geschrieben habe (oft spät in der Nacht, bei Grillengezirpe und den wundervollen Klavierwerken von Philip Glass), habe ich neben dem Geschichtenerzähler Michael Ende auch den Dichter und den Bühnenautor kennengelernt – und als Philosophen: Wenn Michael Ende in langen Interviews, Briefen und Textfragmenten über das Kindliche, das Schönen und die Kunst nachdenkt, sieht man die Welt mit anderen Augen.

Schwerer als bei allen anderen Helden aus der Bibliothek der Wagemutigen ist es mir gefallen, zu Michael Ende eine kritische Distanz zu halten. Es ist mir nur gelungen, weil ich mit manchen Begebenheiten und Verhaltensweisen nicht einverstanden bin, die er in der äußeren Welt an den Tag gelegt hat. Umso mehr hat es mich beim Schreiben seiner Biografie am ehesten dorthin gezogen, wo es um die Innenwelten gegangen ist. Dorthin möchte ich euch im E-Book gerne mitnehmen.

In seinen Büchern verarbeitet der Geschichtenerzähler Michael Ende lebenslange Gedanken über die Fantasie und das Schöpferische, über das Wunderbare und das Geheimnisvolle. Michael Ende ist ein Philosoph des Fantastischen.

Weiterlesen? Hier geht's zur Leseprobe oder direkt zum Buchhandel.

  • Black Twitter Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon

© Dr. Gernot Uhl 2011-2020 | Impressum | Datenschutz